20 Jahre Europagymnasium in Thale
  • 06.02.2020 - C. PfannkuchTorregen beschert 2. Platz der 5. Klassen in Halberstadt

    Beim diesjährigen Traditionsturnier „Turnier der Tausend“ in Halberstadt konnten wir in den Altersstufen 5 und 6 wieder zeigen, welche Talente unsere Schule beherbergt.

    Startschuss war für die Klasse 5 im FSZ Halberstadt 9 Uhr. Dank des Losglücks (?!) bestritten wir gleich das erste Spiel gegen den Gastgeber, der in zwei Staffeln jeweils eine Mannschaft stellte. Bei abwechslungsreichen 10 Minuten spielten wir uns zunächst ein, justierten die Aufstellung ein wenig und versuchten die Passwege des Anderen kennenzulernen. Obwohl es am Ende nur 0:0 ausging, war es ein sehr wichtiges Spiel, was die kommenden Partien bestätigen werden.

    Etwa eine Stunde nach dem ersten Anpfiff durften wir gegen das Käthe- Kollwitz- Gymnasium aus Halberstadt unser ganzes Können zeigen. Bereits nach 30 Sekunden konnte Mika Gohlke den Ball ins Eckige schießen und damit unser erstes Turniertor bejubeln. Vielleicht etwas übermütig gaben wir den Ballbesitz recht schnell wieder ab, ermöglichten Lücken und wurden nach 2 Minuten auch gleich mit dem Ausgleichstor bestraft. Sichtlich erbost spielten wir danach wieder konzentriert. Benjamin Sieker konnte nach 4 Minuten auf 2:1 erhöhen und bereits drei Minuten später schoss Mika den Ball aus knapp neun Metern Entfernung den Ball in den linken oberen Winkel – vermutlich das schönste Tor des Tages. Mit dem 3:1 Sieg im Gepäck und etwas Hilfe von den anderen drei Mannschaften unserer Gruppe konnten wir recht entspannt in das letzte Vorrundenspiel gehen. Vielleicht ein wenig zu entspannt. Zugegeben, wer nach 3:20 Minuten 4:0 führt (Benjamin und 3x Mika), der hat das Spiel an sich gewonnen. Zur „Halbzeit“ konnte die Europaschule Halberstadt zwar noch den Anschlusstreffer zum 4:1 schießen, nach weiteren 90 Sekunden zerstörte Mika mit dem 5:1 jedoch jeglichen Hoffnungen – bis zur letzten Minute. Es kann sein, dass wir uns zu sicher fühlten oder die Gegner eine „Alles oder nichts“- Taktik begannen. Letztlich konnten wir das Spiel mit 5:4 noch sehr glücklich über die Zeit bringen.

    Nach diesem kuriosen Spiel war es Zeit dem Trainer etwas Wiedergutmachung zu schenken. Im Halbfinale gegen das Team aus Osterwieck gelang dies blendend: Benjamin konnte sein drittes Tor schießen und Mika die Tore 7 bis 10 für sich verbuchen. Mit dem Endstand von 5:0 war das Finale für uns durchaus verdient.

    Um 12:10 Uhr war dann der Anstoß des Finalspiels. Unser Gegner war das zweite Team des Martineums aus Halberstadt - der bis dato ungeschlagene Gastgeber. Die Mannschaft bestand fast ausschließlich aus dem Nachwuchstalenten von Germania Halberstadt und wussten spielerisch zu überzeugen. Dies spürte man die ganzen 10 Minuten lang deutlich. Obwohl wir technisch mithalten konnten und auch einige gute Chancen hatten, gelang es uns nicht, das Spiel zu gewinnen. Mit dem 0:4 am Ende hieß es für uns Platz 2. Kleiner Trostpreis – obwohl die Silbermedaille auch eine super Leistung ist – Mika Gohlke wurde im Anschluss zum Spieler des Turniers gekürt.

    Ein großes Dank für die sehr guten Leistungen gilt Marvin Leifholz, Thure Fynn Frohwein, Lukas Kersten, Julien Fieber, Benjamin Sieker, Pascal Wöllmer und Mika Gohlke.