20 Jahre Europagymnasium in Thale

Berichte

  • 24.10.2019 - L. von ManteuffelSieg im Kreisfinale der WK II im Fußball

    Am Donnerstag, dem 24.10.2019, fand im heimischen Sportpark Thale das diesjährige Kreisfinale des Wettbewerbes "Jugend trainiert für Olympia" in der Sportart Fußball statt. In den Wettkampfklassen II, III und IV trafen jeweils die Mannschaften aus Ballenstedt und Thale aufeinander. Zunächst traten die beiden Mannschaften in der WK IV gegeneinander an. Nach einer Spielzeit von 2 mal 10 Minuten mussten unsere Jungen trotz guter Aktionen eine Niederlage von 0 : 4 Toren hinnehmen. Im zweiten Spiel der WK III siegte ebenfalls die Mannschaft aus Ballenstedt mit 2 : 0 Toren. Nun konnten wir nur noch hoffen, dass unsere Mannschaft der WK II siegen würde. Nach einem temporeichen Spiel trennten sich in letzter Sekunde beide Mannschaften 1 : 1 unentschieden, sodass nach Reglement das Schießen vom Strafstoßpunkt entscheiden musste. Alle unsere Spieler konnten ihren Strafstoß verwandeln, Linus Müller als Torwart konnte einen Strafstoß halten, womit wir mit 5 : 4 ins Landkreisfinale einziehen konnten. Herzlichen Glückwunsch.

     


  • 17.10.2019 - Paula Wiele, 10bRockabilly am Europagymnasium Thale

    Am 17.10.2019 stand endlich wieder der langersehnte Herbstball am Europagymnasium „Richard von Weizsäcker“ an. Unter dem Motto "50er Jahre", oder besser bekannt als Rockabilly-Style, wurde das Klubhaus Thale festlich geschmückt. Aber nicht nur das. Auch einige unserer Lehrer und Eltern kleideten sich passend zum Motto. 
    Traditionell wurde der Ball wieder von einigen Schülern der jetzigen 10. Klassen mit einem klassischem Walzer, einem Boogie und dem Discofox eröffnet. Danach war die Tanzfläche natürlich auch für alle anderen Gäste geöffnet. Es wurde viel gelacht und getanzt. Lieder wie „Und ich flieg wie ein Flieger“,  „Moskau“ und „Macarena“ durften hierbei nicht fehlen. Besondere Höhepunkte des Abends waren zum einem der Tanz von Jasmin, Sarla und Samira. Ein weiterer Tanz im Style der 50er Jahre wurde von einer Gruppe aus den 10. Klassen vorgeführt. Beide Tänze wurden in Eigenarbeit choreografiert und einstudiert und beeindruckten sowohl Lehrer als auch Schüler und Eltern. Pünktlich um 22 Uhr hieß es jedoch Abschied nehmen, da am folgenden Tag wieder der gewohnte Unterricht auf dem Plan stand.
    Insgesamt war es ein gelungener Abend, an dem alle Spaß hatten und auch klassenübergreifend kommuniziert und getanzt wurde.


  • 16.10.2019 - U. Krauß/C. Pfannkuch1. Hallencrosslauf am Gymnasium oder "Herbstcrosslauf einmal anders"

     

    Am 16.10.2019 fand der alljährliche Crosslauf unserer Schule statt. Dieses Jahr meinte das Wetter es mal nicht so gut und der starke Regen zwang uns, den Crosslauf in der Mehrzweckhalle durchzuführen. Die zu absolvierende Laufstrecke war genauso lang wie unsere klassische Laufstrecke und durch einige Hindernisse auch eine „echte“ Cross-Strecke. In der Halle herrschte eine Superstimmung und wir konnten viele spannende Läufe sehen.

     

    Mädchen

    Jungen

    Klasse 5

    1. Mia Henschel

    1. Mika Gohlke

     

    2. Charleen Girod

    2. Julien Fieber

     

    3. Lea Krug

    3. Jannik Amse

    Klasse 6

    1. Joyce Drüen

    1. Louis Maurer

     

    2. Alina Krüger

    2. Diego Könnecke

     

    3. Fibi Senftner

    3. Tony Meyer

    Klasse 7

    1. Selma Peters

    1. Marius Diemke

     

    2. Klara Winger

    2. Malte Schott

     

    3. Wilhelmine Müller

    3. Tom Heuer

    Klasse 8

    1. Lia Krause

    1. Janek Ulisch

     

    2. Mathilda Stertz

    2. Arne Schlösser

     

    3. Katrin Martynow

    3. Artur Nazaryan

    Klasse 9

    1. Mia Lüddecke

    1. Bruno Märzke

     

    2. Maxi Ludwig-Wagner

    2. Theo Grebe

     

    3. Celine Schäfer

    3. Linus Malheur

    Klasse 10

     

    1. Richard Stertz

     

     

    2. Hannes Kohl

     

     

    3. Eliah Krüger


  • 08.10.2019 - H. GollaNeuer Stundenplan nach den Oktoberferien

    Durch Lehrerabordnungen ergeben sich ab 14. Oktober 2019 zahlreiche Veränderungen im Stundenplan. Der Plan für Montag kann unten eingesehen werden.

    Bis zum Montag wünschen wir allen Schülerinnen und Schülern noch schöne Ferien!


  • 24.09.2019 - H. GollaErster Sportabzeichentag am Europagymnasium R. v. Weizsäcker

    Das Absolvieren der Bedingungen für das Sportabzeichen hat im Sportunterricht an unserer Schule eine lange Tradition. Erstmals jedoch fand am 24. September 2019 ein gemeinsamer „Sportabzeichentag“ für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule auf dem Thalenser Sportplatz statt.

    Neben dem notwendigen Nachweis der Schwimmfertigkeit stellten unsere Schüler bei optimalen Wetterbedingungen ihre Fähigkeiten in den vier Kategorien Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination unter Beweis. Je nach Leistung können in den vier Kategorien 1 bis 3 Punkte erzielt werden, bei mindestens 11 Punkten erreicht man das Sportabzeichen in Gold, ab 8 Punkte erhält man Silber und ab 4 Punkten das bronzene Sportabzeichen.

    Da innerhalb der vier Kategorien verschiedene Disziplinen zur Auswahl standen, konnten die Schüler individuell ihren eigenen „Wettkampplan“ zusammenstellen, was von allen als sehr angenehm empfunden wurde.

    Neben einem besonderen Dank an C. Pfannkuch, welcher die organisatorische Vorbereitung des Tages leitete, geht ein großes Dankeschön auch an alle engagierten Kolleginnen und Kollegen sowie die Schüler der 12. Klassen, welche als Kampfrichter die Durchführung des Tages unterstützten.

     

    Die Ergebnisse werden nach der digitalen Erfassung und Auswertung Ende Oktober bekannt gegeben.


  • 16.09.2019 - Lea Theresa Krug, 5aFeierliche Aufnahme der Schüler der neuen fünften Klassen am Europagymnasium Richard von Weizsäcker

    Am 16. September fand in der Aula des Europagymnasiums Richard von Weizsäcker die Feierstunde zur Aufnahme der Schüler der neuen fünften Klassen statt.

    Die Veranstaltung begann um 17.00 Uhr mit einem Programm der 6. Klassen, begleitet von Frau Wurlitzer. Im Anschluss hielt die Schulleiterin Frau Hesse eine Rede und gab den neuen Schülern gute Ratschläge und die besten Wünsche mit auf den Weg.

    Danach wurden nacheinander die Schüler der Klassen 5a und 5b einzeln vom stellvertretenden Schulleiter Herr Unger nach vorne gebeten und es wurde jedem Schüler eine Urkunde, ein Notizbuch und eine Sonnenblume überreicht.

    Als kleine Überraschung für die zahlreich erschienenen Gäste sangen die neuen Fünftklässler ein Lied.

    Für die neuen Schüler war es ein besonderer Tag. Alle waren sehr stolz und hoffen, dass sie die nächsten Jahre erfolgreich an dieser Schule lernen werden und einen guten Abschluss machen.


  • 06.09.2019 - Isabell AndräEuropagymnasiasten arbeiten im Argonnerwald

    Auch in diesem Jahr hatten wieder 19 Abiturienten der 12. Jahrgangsstufe die Möglichkeit, am Argonnerwald-Projekt teilzunehmen, um verfallene und zerstörte Elemente des 1. Weltkrieges für die Nachwelt wiederherzurichten. So sind wir am Sonntag, dem 01.09 morgens um 8 Uhr gestartet und fuhren nach Vauquois, einem kleinen Ort in Frankreich. Dort besichtigten wir das deutsche Lager der Soldaten im 1. Weltkrieg, in welchem wir uns morgens vor der Arbeit trafen, um die Aufgaben zu verteilen. Einige von uns stellten die im Jahr zuvor rekonstruierte Soldatenküche fertig, indem sie ihr den letzten Feinschliff gaben. Andere arbeiteten auf der Feste Kronprinz, wo sie einen alten Stollen trockenlegten und begehbar machten. Auch bei den Arbeiten im Schützengraben kamen wir sehr gut voran. Beim Entfernen des Laubes und Begradigen der Wege fanden wir einige sehr interessante Dinge, wie zum Beispiel ein Schild mit der Aufschrift „Gott strafe England, die Unabkömmlichen Drückeberger und Kriegsverlängerer.“ Durch intensive Arbeit, beherztes Dabeisein und viel Elan konnten wir gute Fortschritte erreichen und waren sehr stolz auf die Ergebnisse unserer Einsätze. Gerne hätten wir noch länger und mehr gearbeitet. Wir haben im Rahmen des Projektes aber auch viel über den geschichtlichen Hintergrund des ersten Weltkrieges gelernt. So besichtigten wir die alten Militärstollen in Vauquois, und sahen so Stollen in 50 Meter unter Tage, was eine sehr faszinierende und „schlammige“ Erfahrung war - unter der Berücksichtigung, das dort sonst keine „Touristen“ diese Eindrücke bekommen, wie wir sie erleben durften. Außerdem haben wir in Verdun und Umgebung noch weitere Kriegsschauplätze betrachtet, wie das Beinhaus von Douaumont, die uns sehr nachdenklich machten in Gedanken an die vielen Gefallenen. Neben der lehrreichen Seite des Projektes hatten wir aber auch Freizeit und gemeinsam viel Spaß. Am Freitag, dem 06. 09., hieß es dann Abschied nehmen. Gegen Abend kamen wir wieder in Thale an, mit vielen bleibenden Erinnerungen an dieses spannende und wiedermal erfolgreiche Projekt, welches wir nie vergessen werden.


  • 06.09.2019 - M. JurkaStudienreise in die Normandie

    Vom 02.-06. September machten sich 34 Schüler und Schülerinnen des zehnten Jahrgangs und drei Lehrer unserer Schule auf den Weg in eine wunderschöne Region Frankreichs: die Normandie.

    Neben dem Kosten regionaler Köstlichkeiten, wie z.B. dem Camembert, wurden geschichtsträchtige Orte des sog. D-Days besichtigt. Das Mémorial in Caen bietet hierfür einen guten Ausgangspunkt, um sich über die historischen Gegebenheiten vor, während und nach der Landung der Alliierten zu informieren. Eine Entdeckungstour ganz anderer Art bot die Besichtigung der Felseninsel vor der Küste der Normandie (an der Grenze zur Bretagne): der Mont-Saint-Michel. Die Sprachreise wurde mit der Besichtigung einer bizarren Felsformation, der Kreidefelsen von Étretat, beendet.

    An dieser Stelle möchten wir unserem Busfahrer Denis Lehmann von Schubert Touristik von Herzen danken. Er ist ein sehr umsichtiger, immer freundlicher und absolut herzlicher Busfahrer. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Fahrt, die wir (hoffentlich!) mit ihm haben werden.


  • 13.08.2019 - H. GollaStundenplan für den 1. Schultag

    Nach sechs Wochen Ferien beginnt am Donnerstag das neue Schuljahr. Hier findet ihr den Stundenplan für den 1. Schultag.

    Bis dahin noch zwei schöne letzte Ferientage!


  • 03.07.2019 - H. GollaAuswertung der Bundesjugendspiele im Schwimmen

    Am letzten Schultag erfolgte die Siegerehrung der diesjährigen Bundesjugendspiele in der Sportart Schwimmen für die Schüer der 5. bis 10. Klassen. Insgesamt nahmen 203 Schüler aktiv an den Wettkämpfen teil, dabei konnten 20 Ehren-, 49 Sieger- und 134 Teilnehmerurkunden überreicht werden. Die jeweils besten in ihrer Altersklasse waren:

    Klasse 5:

    1. Jolina Tannenberg                     1. Finlay Plättner

    2. Fibi  Senftner                              2. Tony Meyer

    3. Carolin Becker                            3. Leon Löffler

     

    Klasse 6:

    1. Emma Winger                              1. Mario Marx

    2. Lotta Kösterke                              2. Karl Krause

    3. Anne Winkelströter                     3. Ben Bosse

     

    Klasse 7:

    1. Alina Nowak                                 1. Arne Schlösser

    2. Anne Brandt                                 2. Artur Nazaryan

    3. Emma Thiele                                3. Maximilian Kraeling

     

    Klasse 8:

    1. Anna-Charlotte Zahn                   1. Paul Fritsch

    2. Mia Lüddecke                               2. Joschua Remuhs

    3. Sarah Keune                                  3. Adam Richter

     

    9. Klasse:

    1. Milena Körner                             1. Richard Stertz

    2. Angelina Kaßebaum                   2. Emil Kösterke

    3. Josie Zadow                                 3. Luca Stein

     

    10. Klasse:

    1. Charlaine Brehme                       1. Leon Gesse

    2. Laura Krause                                2. Joel Meyer

    3. Felisa Grimm                               3. Mukuch Nazaryan

     

    Herzlichen Glückwunsch allen erfolgreichen Schwimmern!