20 Jahre Europagymnasium in Thale

Berichte

  • 25.01.2024 - H. GollaGeschichtsunterricht hautnah – ein Tag im Museum für Vorgeschichte

    Am Donnerstag, d. 25. Januar, fuhren die Thalenser fünften Klassen nach Halle ins Museum für Vorgeschichte. Dort erwartete uns zuerst eine spannende Führung zu unseren frühesten Vorfahren. Unserer kompetenten und sympathischen Führerin Johanna gelang es von Beginn an, uns Homo erectus, Bilzingsleben, die Jungsteinzeit, die Himmelsscheibe von Nebra und vieles mehr anschaulich und einprägsam zu vermitteln. Im anschließenden Workshop hieß es dann, praktisch tätig zu werden. Wahrscheinlich hatten alle falsche Vorstellungen vom gewählten Thema „Telefon der Steinzeit“, aber letztlich waren wir mit Eifer und Geschick dabei, ein Schwirrholz herzustellen, welches unseren ältesten Vorfahren als Kommunikationsmittel diente.

    Ein informativer und unterhaltsamer Tag im Museum ging viel zu schnell zu Ende und hat uns gezeigt, dass ein Museumsbesuch durchaus nicht staubtrocken und langweilig sein muss.


  • 21.12.2023 - H. GollaAlle Jahre wieder – traditionelles Weihnachtssingen am letzten Schultag vor den Ferien

    Auch in diesem Jahr ließen Schüler und Lehrer das Jahr gemeinsam mit dem traditionellen Weihnachtssingen in der Aula ausklingen. Am Mittwoch in der 5. Stunde stimmten sich so alle Schüler und Lehrer auf die kommenden Weihnachtstage ein. Zunächst gab es zwei Solodarbietungen von Mailin und Elli am Klavier, anschließend führten die Schüler der 6. Klasse einen Weihnachtssketch auf, und dann wurde natürlich gesungen.

    Ein großes Dankeschön gebührt Frau Teichmann-Peter für die Vorbereitung sowie Frau Baldowski jr. für die perfekte Durchführung des gemeinsamen Singens.

    Frohe Weihnachten!


  • 14.12.2023 - H. Golla24 Spielerinnen und Spieler beim Weihnachtsturnier im Badminton

    Am letzten Trainingstag vor den Weihnachtsferien fand unser traditionelles Schleifchenturnier statt, bei dem es wie immer in erster Linie um Spaß an der Bewegung und um tolle Ballwechsel ging. Aber als zusätzlichen Anreiz gab es auch für jeden Sieg eine Schleife an den Badmintonschläger, so dass schließlich die Anzahl der Schleifchen über den Erfolg entschied.

    Am Ende waren jedoch alle Schülerinnen und Schüler Sieger, und so erhielten auch alle einen Kinogutschein als Dankeschön für ihren Trainingsfleiß im nun zu Ende gehenden Jahr.

    Ich wünsche allen AG-Mitgliedern eine schöne Weihnachtszeit und freue mich schon auf den 4. Januar 2024, an dem das Training dann wieder beginnt.

     


  • 12.12.2023 - H. GollaRettungsschwimmer beenden ereignisreiches Ausbildungsjahr

    Traditionell fand am Ende des Ausbildungsjahres im Quedlinburger Hallenbad das Kerzenschwimmen statt. Vor allem für unsere neuen und jüngsten Mitglieder war es sicher ein Erlebnis und eine Herausforderung, die brennenden Kerzen sicher und schnell durchs Wasser zu befördern.

    Hinter uns liegt nicht nur ein erfolgreiches Ausbildungsjahr, daneben standen auch die Unterstützung des Schwimmunterrichts der 5. und 6. Klassen, die Frühschwimmerausbildung im Sommer im Thalenser Sommerbad sowie die Unterstützung bei der Aufsicht in verschiedenen Freibädern im Mittelpunkt.

    Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern unserer Ortsgruppe für ihr Engagement und wünschen einen guten Start im neuen Jahr!

     


  • 11.12.2023 - H. GollaSchüler besuchen die Weihnachtsaufführung des Theaters „Fairytale“

    Am Montag, d. 11.12., hatten unsere Fünft- und Sechstklässler die Möglichkeit, die diesjährige Aufführung des Ensembles „Fairytale“ im Klubhaus Thale zu besuchen. „Frau Holle“ stand auf dem Spielplan, und die Interpretation des bekannten Märchens wurde von den jugendlichen Schauspielern mit viel Leidenschaft und Können auf die Bühne gebracht. Umso schöner ist es, dass auch mehrere Schüler unseres Gymnasiums zum Theaterensemble gehören. Joyce, Kira, Elias und Charlie – ich finde, ihr habt das wirklich super gespielt!

    Ein Dankeschön nochmals an die Mitglieder von „Fairytale“ sowie an die Stadt Thale, welche allen Schulen den kostenlosen Besuch dieser Märchenaufführung ermöglichte.


  • 11.09.2023 - S. Teichmann-PeterFeierliche Aufnahme der neuen 5. Klassen am Gymnasium Thale (Außenstelle des GAT)

    „Vier Jahre hast Du schon geschafft, dein Wissen gibt Dir neue Kraft. Die 5. Klasse steht nun an, viel Glück und habe Spaß daran!“

    Mit diesen und anderen guten Wünschen ihrer Mitschüler aus der 6. Klasse wurden die 39 neuen Schülerinnen und Schüler der beiden diesjährigen 5. Klassen feierlich in die Reihen unseres Gymnasiums aufgenommen.

    Der Nachmittag begann mit der Begrüßung unserer neuen Schulsekretärin Frau Barheine durch Herrn Unger und Herrn Siemann. Es folgte ein Klavierstück, gespielt von Elli aus der 7. Klasse.

    Anschließend führte die 6. Klasse einen Sketch auf, der auf spaßige Weise das Schulleben am Gymnasium widerspiegelt. Zwischendurch gab es eine schwungvolle Tanzeinlage der Mädchen aus Kl. 6 und zwei gefühlvolle Gesangsstücke von Aaron aus Kl. 7.

    In seiner Rede machte der Schulleiter Herr Siemann die neuen Schülerinnen und Schüler mit den Werten des GAT vertraut und bestärkte sie darin, von Anfang an ihr Bestes zu geben. Im Folgenden wurde jeder einzeln aufgerufen und von der Schulleitung beglückwünscht. Die Klassenlehrer Frau Reichmann und Herr Golla überreichten kleine Geschenke und eine Aufnahmeurkunde; danach wurden viele Erinnerungsfotos gemacht. Mit einem weiteren Klavierbeitrag von Ellie klang der feierliche Nachmittag aus.

    Wir wünschen allen neuen Schülerinnen und Schülern viel Spaß und gute Erfolge beim Lernen an unserer Schule!

     


  • 03.07.2023 - S. Teichmann-PeterProjekttage 2023 an der Außenstelle Thale

    In der vorletzten Schulwoche fanden die schulweiten Projekttage statt. Sie standen unter dem Motto „Heimatregion Harz“ und kreisten um das Thema Nachhaltigkeit.

    Die 5. Klasse beschäftigte sich mit den Themen „Umweltbewusst leben“ und „Virtuelles Wasser“. Am ersten Tag wurde in der Schule zum umweltbewussten Leben gearbeitet, u.a. stellten die Kinder selbst Seife und Grillanzünder her. Am zweiten Tag unternahm die Klasse eine Exkursion in den Ökogarten Quedlinburg, wo das Thema „Virtuelles Wasser“ bearbeitet wurde. Sie lernten, wie viel Wasser für die Herstellung verschiedener Produkte ihres täglichen Lebens, wie z.B. Jeans, Handys, Orangen oder Autos verbraucht wird. Am dritten Tag wurden die Ergebnisse in der Schule aufbereitet. Ein Hingucker am Präsentationstag war die Litfaßsäule, die von den Schülerinnen und Schülern mit Wissenswertem rund um das Thema des Projekts bestückt worden war.

    Das Projekt der Klasse 6 drehte sich um naturbewusstes Leben und umweltbewusstes Handeln. Am ersten Tag stand eine Exkursion in den Ökogarten Quedlinburg auf dem Programm. Unter Anleitung entnahmen die Schülerinnen und Schüler Wasserproben und bestimmten die darin enthaltenen Wassertierchen sowie die Wasserqualität. Anschließend beschäftigten sie sich mit verschiedenen Themengebieten, wie Upcycling, Herstellung von Reinigungsmitteln und Kräuterkunde. Am zweiten Tag wurde die Projektarbeit in der Schule fortgesetzt; im Zentrum stand die Anfertigung eines Ökobaums, der künstlerisch sehr aufwendig gestaltet wurde und mit Wunschbriefen für die Zukunft bestückt ist. Am dritten Tag genossen die Schülerinnen und Schüler eine gesundes Frühstück mit Vitaminbar und arbeiteten die Ergebnisse ihres Projekts für den Präsentationstag auf. Dabei entstand auch ein Buch mit vielen Rezepten und Anleitungen zur Herstellung nachhaltiger Produkte.

    Die 7. Klasse engagierte sich zusammen mit dem Harzklub-Zweigverein Bad Suderode zwei Tage lang im Wald. Die Klasse setzte den Forstbotanischen Wanderweg instand, indem sie neue Beschilderungen anbrachte, Bäume pflanzte und Wege von Gestrüpp und Totholz befreite. Nebenbei eigneten sich die Schülerinnen und Schüler Wissen über die verschiedenen Baumarten an und lernten den Umgang mit Bohrmaschine, Akkuschrauber, Spaten, Astschere und Vorschlaghammer. Im Vorfeld des Projekts hatten die Schülerinnen und Schüler bereits Steckbriefe zu den verschiedenen Bäumen des Wanderwegs angefertigt, die auf die Website des Harzklubs hochgeladen wurden. Wanderer können nun per QR-Code auf dem Baumschild auf diese Informationen zugreifen. Am dritten Tag recherchierte die Klasse in der Schule zum Thema „Der Wald im Wandel“; es ging um die Funktionen des Waldes, die Ursachen des Waldsterbens im Harz, die Vorteile des Mischwaldes gegenüber Monokulturen in Zeiten des Klimawandels und den Wald der Zukunft. Am Präsentationstag bekam die Klasse als Dank für ihren Einsatz vom Harzklub-Zweigverein eine Urkunde für den Klassenraum überreicht.

    Die 8. Klasse hatte sich den Marienhof in Neinstedt als Ziel für ihre Exkursion zum Thema „Typisch Harz – regionale Produkte im Trend!“ ausgesucht. Der erste Tag begann mit einem gesunden Frühstück bestehend aus regionalen Produkten. So gestärkt wurden die Schülerinnen und Schüler in Gruppen eingeteilt und widmeten sich praktischen Themen: eine Gruppe besichtigte die Gewächshäuser für das Gemüse und erntete Zwiebeln, eine andere versetzte Zäune für die mobilen Hühnerställe und eine weitere informierte sich über das Harzer Höhenvieh und stellte neue Zäune für die Rinder auf. An den zwei folgenden Projekttagen in der Schule arbeiteten die Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Produkten, mit deren Hilfe sie das Thema ihren Mitschülern näher bringen konnten. Hierzu gehörten Flyer und eine Übersichtskarte, die über regionale Produkte informieren, eine Präsentation über die Stiftung Neinstedt und den Marienhof sowie Hintergrundinformationen zu verschiedenen Öko-Siegeln. Eine weitere Gruppe setzte das Thema kreativ um und entwickelte eigene Logos sowie kleine Rezeptkarten in Form von Sketchnotes.

    Die 9. Klasse beschäftigte sich mit der Nachhaltigkeit der Thalenser Seilbahn und des Sessellifts. Nach der theoretischen Vorbereitung und einem Exkursionstag zu den Thalenser Seilbahnen berechneten die Schüler u. a., dass eine Fahrt mit Seilbahn und Sessellift pro Person ca. 80% weniger CO2 erzeugt als eine Fahrt mit dem Pkw. Also könnten Seilbahnen durchaus eine ökologisch sinnvolle Alternative auch im öffentlichen Nahverkehr sein.

    Am Montag, dem 3. Juli 2023 versammelten sich Schülerinnen und Schüler aller Klassen sowie die eingeladenen Eltern in der Aula unserer Schule in Thale, um sich über die Projektergebnisse zu informieren. Anschließend wurde für alle gegrillt, als kleine Belohnung für die geleistete Arbeit.

     


  • 30.06.2023 - H. GollaWie nachhaltig sind eigentlich Seilbahnen?

    Diese Frage stellten sich die Schüler der Klasse 9t im Rahmen der Projekttage am Ende des Schuljahres. Und natürlich lag es nahe, sich mit der Personenschwebebahn und dem Sessellift der Seilbahnen Thale Erlebniswelt, einem der größten Tourismusmagneten im Land Sachsen-Anhalt, zu beschäftigen.

    Zur Untersuchung der Problematik wurden vier Gruppen gebildet, welche sich mit der Errichtung und dem Bau der Seilbahn, mit dem Kohlendioxidverbrauch von Seilbahn und Sessellift während des Betriebs sowie mit urbanen Seilbahnen weltweit und deren möglicher Zukunftsfähigkeit auseinandersetzten.

    Am ersten Projekttag arbeiteten sich die Gruppen in die Thematik ein, eruierten Fakten z. B. zum CO2-Ausstoß pro verwendeter Kilowattstunde Strom, zu Vergleichsdaten bei der Benutzung von Pkw, zu urbanen Seilbahnen in verschiedenen Regionen der Welt und zu Seilbahnen in den europäischen Skigebieten und deren ökologischen Folgen.

    Der zweite Projekttag stand dann im Zeichen der Praxis: Wir untersuchten die Funktionsweise der Seilbahn und des Sessellifts am Eingang des Bodetals vor Ort. Dabei konnten wir sehr interessante Einblicke auch hinter den Kulissen gewinnen und uns die Bereiche anschauen, welche sonst den Touristen verborgen bleiben. Ein großes Dankeschön dafür an die Mitarbeiter der Seilbahnen, welche uns kompetent und geduldig die Funktionsweise, die Sicherheitsbestimmungen und auch die technischen Abläufe erklärten. Sie hatten ihren Arbeitstag extra früher begonnen, um sich Zeit für unsere Fragen zu nehmen. Und natürlich unterzogen wir Kabinenbahn und Sessellift auch einem persönlichen Praxistest.

    Am dritten Projekttag ging es um die Ergebnissicherung der Erkenntnisse und um deren Aufbereitung für den Präsentationstag. Und ohne schon zu viel vorweg nehmen zu wollen - Seilbahnfahren ist in jedem Fall eine sehr ökologische und nachhaltige Alternative zur Benutzung des eigenen Pkw.

    Genauere Aussagen folgen dann bei der Vorstellung der Projektergebnisse am Montag.


  • 15.06.2023 - H. GollaWas lange währt … die Bundesjugendspiele 2023 in Thale

    Nachdem aus organisatorischen oder wettertechnischen Gründen der diesjährige Termin für die Bundesjugendspiele in der Leichtathletik fünfmal verschoben werden musste, konnten wir in Thale den Wettkampf am 15. Juni doch noch durchführen.

    Und es hat sich gelohnt. Das Wetter zeigte sich von seiner sonnigen Seite, alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler gaben ihr Bestes, auch die Disziplin aller Klassen war hervorragend. So absolvierten alle Schüler den leichtathletischen Vierkampf aus den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Wurf und 800m-Lauf unter besten Bedingungen, tatkräftig unterstützt von einigen Kolleginnen und Kollegen sowie Antonia, Sabrina, Jason und Tom. Außerdem konnte in den Pausenzeiten Badminton, Volleyball und Fußball gespielt werden.

    Dankeschön an alle Schülerinnen und Schüler für ihren Einsatz und an meine Kollegen und Kolleginnen für den reibungslosen Ablauf. Die Urkundenübergabe erfolgt mit der Zeugnisausgabe.


  • 05.06.2023 - H. GollaSechstklässler erkunden Quedlinburg

    Am Montag, d. 5. Juni, war unsere 6. Klasse im Rahmen des Geschichtsunterrichts in Quedlinburg unterwegs. Die Aufgabe lautete, für das Fachpraktikum zum Thema „Mittelalterliche Stadt“ vor Ort Erkundungen anzustellen und Fotos anzufertigen, welche anschließend für einen Flyer zu Thema „Mittelalterliches Quedlinburg“ Verwendung finden sollen.

    Dank des fantastischen Wetters und unserer fleißigen und disziplinierten Schüler war es ein sehr gelungener Schultag an einem außergewöhnlichen Lernort – und ich bin schon sehr auf die Ergebnisse gespannt.