20 Jahre Europagymnasium in Thale

Berichte

  • 15.11.2018 - U. KraußSieger des Triathlons fahren zum SC Magdeburg

    Am Donnerstag, dem 15.11.2018 war es wieder soweit. Die erstplatzierten Mannschaften und die jeweils zeitschnellsten Jungen und Mädchen ihrer Altersklasse im Schwimmen, Fahrradfahren und Laufen besuchten gemeinsam das Handballspiel des SC Magdeburg gegen TBV Lemgo Lippe. Traditionsgemäß trafen wir uns in Halberstadt im Kaethe-Kollwitz-Gymnasium in Halberstadt. Dort erwartete uns ein leckeres Buffet und es blieb Zeit für einen ersten Small-Talk. Dann fuhren wir gemeinsam mit dem Bus nach Magdeburg. Dort konnten wir eine stets führende Magdeburger Mannschaft anfeuern. Aber lieber ein langweiliger Sieg statt einer spannenden Niederlage


  • 07.11.2018 - U. Krauß28 Tore geworfen und nur 17 Gegentreffer- trotzdem nur Zweiter

    Unsere Handballer der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2002-2005) haben am 07.11.2018 in Blankenburg am Landkreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Blankenburg teilgenommen. Unsere Gegner waren das Gerhard-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode, die Thomas-Müntzer- Sekundarschule Wernigerode sowie das Gymnasium „Am Thie“ Blankenburg.

    Gleich in unserem ersten Spiel trafen wir auf den härtesten Konkurrenten aus Blankenburg. Lange Zeit war das Spiel ausgeglichen, eigene Fehler führten zum Ergebnis von 3:6 aus unserer Sicht. Hier wurde auch deutlich, dass die Blankenburger ein eingespieltes Team sind.

    Das nächste Spiel gegen das Hauptmann-Gymnasium gewannen wir mit 10:8. Außer beim 3:3 führte unsere Mannschaft im gesamten Spielverlauf.

    In der letzten Begegnung trafen wir auf die Müntzer-Schule. Hier war das Resultat mit 15:3 deutlich. Auch musste unser Torwart in der zweiten Halbzeit nicht einmal nach hinten fassen.

    In die Liste der Torschützen konnte sich bei uns heute 7 Spieler eintragen. Angeführt wird die Liste von Max Nowak mit 11 Treffern.


  • 05.11.2018 - C. PfannkuchGoldregen bei der Auftaktveranstaltung des Bürgermeisterpokals 2018/19

    Bei der diesjährigen Auftaktveranstaltung des Bürgermeisterpokals mussten sich unsere 11 gemeldeten Athleten der Klassenstufe 5 und 6 beiden Geschlechts gegen die besten der Freien Ganztagsschule Neinstedt und der Sekundarschule Thale Nord stellen. In den Disziplinen 30m Sprint, Dreierhopp und Wurfball sowie abschließender Laufstaffel männlich und weiblich konnten insgesamt 6 Pokale geholt werden.

    In der Klassenstufe 5 weiblich konnten Alicia Lange mit Platz 1 und Fibi Senftner mit Platz 2 einen guten Start hinlegen. Carolin Becker wurde 5. Ein ähnliches Ergebnis gab es auch bei den Jungen der gleichen Altersstufe: Justus Brabandt und Finlay Plättner konnten sich den 1. und 2. Platz sichern. Louis Maurer bekam die Holzmedaille. In der Klassenstufe 6 hat sich Klara Winger den ersten Platz erkämpft. Amy Julius belegte Platz 3, knapp vor Marlene Jung. Leider war die Konkurrenz bei den Jungen in der höchsten Altersstufe sehr stark, sodass Karl Krause mit Platz 5 und Moritz mit Rang 7 trotz guter Leistungen keinen Podestplatz erklimmen konnten.

    Aufgrund der zusätzlich doppelt erfolgreichen Sprintstaffel gingen letztlich 5 von 6 ersten Plätzen an das Europagymnasium „Richard von Weizsäcker“, wodurch wir wiederholt als leistungsstärkste Schule der Klassen 5 und 6 ausgezeichnet wurden.

    Wir bedanken uns recht herzlich bei den obengenannten Athleten für ihre tolles Engagement und natürlich auch bei den zahlreichen Helfern der 11. Klassen unseres Gymnasiums, die die einzelnen Stationen betreut haben und diesen Wettkampf letztlich erst ermöglichten.


  • 18.10.2018 - C. Pfannkuch/ U. KraußSpannendes Spiel geht glücklich aus

    Bei angenehm herbstlichem Wetter startete heute für unsere WK II im Fußball das Turnier Jugend trainiert. Nach einigen Absagen ging es für unsere Jungs nur noch gegen die Mannschaft aus Ballenstedt. In 2x 10 Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel. Aufgrund der guten Defensivleistung beider Teams kam es nur zu wenigen Torchancen. Ein Pfostentreffer von Ballenstedt und ein gut gehaltener Ball auf der Gegenseite ließen die Partie 2 Minuten vor Schluss zu einem wahren Krimi mutieren. Schließlich hieß es 0:0 und dementsprechend 11- Meter- Schießen.

    Adam, Bruno, Henrik und Aaron konnten ihre Versuche verwandeln. Yanik, der für die entscheidenden Schüsse ins Tor gegangen war, konnte den 4. Ball von Ballenstedt halten. Anschließend musste er nur noch den letzten Elfmeter verwandeln. Dies tat er dann auch souverän. Somit konnte sich unsere Delegation für das Landeskreisfinale im April des kommenden Jahres qualifizieren. Dort erwarten uns dann Gegner aus Halberstadt und Wernigerode.

    Wir wollen uns bei Ben Rippka, Luca Stein, Rudolf Weinhold, Yanik Trzaska, Bruno Märzke, Ben Wolff, Theo Grebe, Richard Stertz, Aaron Vincentini, Henrik Krause, Adam Richter, Paul Fritsch und Eliah Krüger für eine tolle Leistung bedanken und natürlich zum Sieg gratulieren.


  • 26.09.2018 - H. GollaAuch 2018: „Wir laufen für UNICEF“

    Nach den erfolgreichen Spendenläufen der vergangenen Jahre war es nicht schwer, auch im Jahr 2018 unsere Schüler von einer Teilnahme am UNICEF-Lauf zu überzeugen. Schon im Vorfeld planten besonders eifrige Schüler, wie viele Runden sie schaffen wollten, um von ihren Sponsoren eine möglichst ansehnliche Summe für einen guten Zweck zu erhalten. Und so drehten am Mittwoch, d. 26. September, ab 10.00 Uhr wieder zahlreiche Schüler ihre Runden auf dem Sportplatz in der Neinstedter Straße.

    Obwohl die endgültige Summe aller erlaufenen Spenden noch nicht feststeht, sagen wir schon jetzt allen Läufern ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement. Und natürlich ein großes Dankeschön wieder an Frau Jurka, die die Organisation des Laufs auch in diesem Jahr übernahm.


  • 25.09.2018 - C. PfannkuchJtfO Fußball der WK IV: „Ein Tag ohne Fußball ist ein verlorener Tag.“ (Ernst Happel)

    Im diesjährigen Kreisausscheid bei Jugend trainiert für Olympia in der Sportart Fußball konnte unsere Mannschaft der WK IV „leider“ nur den 2. Platz holen. Da von fünf teilnehmenden Schulen zwei vorher abgesagt hatten, musste gegen Ballenstedt und Quedlinburg jeweils ein Sieg her, um als Gruppensieger weiterzukommen.

    Gleich im ersten Spiel ging es gegen das Gymnasium aus Ballenstedt. Max Ilgeroth, Emil Wiele, Tom Heuer, Hagen Gerbothe, Marius Diemcke, Louis Maurer und Lucas Küster standen in der Startelf. Die erste Halbzeit war ein offener Schlagabtausch, jedoch ohne größere Torchancen. Beide Teams standen in der Abwehr sehr gut, konnten allerdings nie einen entscheidenden Pass nach vorne spielen. In der zweiten Halbzeit durften dann Luis Hansen, Diego Könnecke und Robin Zadow ihr Können unter Beweis stellen. Auch hier passierte lange Zeit sehr wenig, was an den guten Spielern auf beiden Seiten lag. 3 Minuten vor Abpfiff passierte es dann: Ein fataler Rückpass zum Torwart wurde vom Stürmer aus Ballenstedt gnadenlos ausgenutzt und bescherte uns den ersten Gegentreffer. Anschließend drehten unsere Jungs noch einmal auf: Marius und Louis schossen zwei Mal knapp am Tor vorbei; einmal davon war sogar nur der Pfosten. Letztlich ging das Spiel 0:1 aus unserer Sicht aus.

    Im zweiten Spiel mussten wir auf die Sekundarschule aus Quedlinburg bauen. Die Partie war jedoch offener als die vorherige, was zu zahlreichen Chancen auf beiden Seiten führte. Leider konnte wieder nur Ballenstedt den Ball im Tor unterbringen, wodurch sie mit einem letztlich verdienten 2:0 den Tagessieg mitnehmen konnten.

    Im letzten Spiel ging es jedoch noch um den zweiten Platz. Nach einigen taktischen Veränderungen spielten unsere Jungen nun stabiler und waren im gesamten Spiel dominanter. Dies führte dann auch innerhalb der ersten Halbzeit zum ersten Doppelpack des Tages von Marius und schön herausgespieltem 3:0 von Diego. Nach dem Seitenwechsel konnte dann auch Robin sein heiß ersehntes Tor zum 4:0 Endstand schießen.

    Obwohl unser Team eine sehr gute Leistung zeigen konnte, hat am heutigen Tag das Quäntchen Glück gefehlt. Jedoch möchten wir ganz herzlich zu einem nicht minder schlechten 2. Platz gratulieren.


  • 19.09.2018 - C. HinzeBesuch des „Weißen Pferdes“ in unserer Aula

    Erneut konnten wir in diesem Schuljahr die Schauspieler des White Horse Theatre aus Soest begrüßen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie es nur vier Künstlern gelingt, alle Rollen in zwei sehr unterschiedlichen Stücken überzeugend darzustellen. Die Schüler der 7. bis 9. Klassen sahen das Stück „Move to Junk“, in dem Amanda in eine neue Schule kommt und von Anfang an keinen guten Kontakt zu den Mitschülern herstellen kann. Sie interessiert sich nicht für die Themen, die ihre Mitschülerinnen mögen (Mode, Kosmetik, Jungen). Statt dessen spielt sie gerne Fußball und ist dabei besser als einige Jungen. Es dauert nicht lange, bis beleidigende E-Mails die Runde machen. Durch die Anonymität des Internets wird das Mobbing immer schlimmer. Nur ein Mitschüler hilft ihr und schafft es schließlich, den Täter (seinen besten Freund) zu enttarnen und diesen zu überreden, sich selber anzuzeigen.

    „Jane Eyre“ – ein Meisterwerk der bekannten Autorin Charlotte Brontë aus dem 19. Jahrhundert stand für die Oberstufe auf dem Programm. Nach einer schweren Kindheit bei Stiefmutter und Geschwistern kam sie mit 10 Jahren ins Internat, in dem es auch sehr hart war. Sie überstand 8 Jahre und bewarb sich als Gouvernante bei dem wohlhabenden Mr. Rochester. Beide verlieben sich, doch Jane muss erfahren, dass er verheiratet ist. Seine Frau ist geisteskrank und wird auf dem Boden eingesperrt. Doch manchmal spukt sie durchs Haus. Als sie Jane eines Nachts erschreckt, geht diese weg, denn sie will nicht als seine Geliebte bei ihm bleiben. Nachdem sie im Heidemoor umher geirrt und erschöpft war, wird sie vom Vikar St. John Rivers aufgenommen. Schließlich arbeitet sie in der ersten Mädchenschule als Lehrerin. Doch dann hört sie im Traum Mr. Rochester rufen. Sie kehrt zurück nach Thornfield und findet Mr. Rochester blind und verkrüppelt vor. Sein Haus war abgebrannt und seine Frau dabei umgekommen. So gibt es für Jane und Mr. Rochester doch noch ein gutes Ende.

    Die Aufführungen des englischen Theaters sind immer eine willkommene Abwechslung zum regulären Unterricht.


  • 18.09.2018 - C. Pfannkuch/ U. Krauß„Achtung Schulveranstaltung: Crosslauf“

    Mit diesem netten Warnhinweis wurden die Passanten in Thale darauf hingewiesen, dass unser alljährlicher Crosslauf im vollen Gange ist. Bei angenehmen 21- 29 °C, wolkenlosem Himmel und wärmenden Sonnenschein waren ideale Bedingungen für unsere Teilnehmer der Klassenstufen 5- 10. Auch in diesem Jahr sollten die Akteure wieder versuchen, den Streckenrekord der 1,54km langen Laufrunde zu unterbieten.

    In zwei Altersklassen konnte dies sogar erreicht werden: Malte Schott konnte in der Klassenstufe 6 den Rekord von 06:36 min auf 06:25 min verbessern. Somit hält er den Rekord aus Klasse 5 und 6. Auch Jonas Streich hat den Rekord der Klassenstufe 7 von 06:27 min auf 06:03 min verringert. Ebenfalls in der 7. Klassenstufe hat Lia Krause den Rekord von 07:14 min auf 06:19 min nahezu pulverisier

    Insgesamt konnten folgende Schüler und Schülerinnen sich als die jeweils Zeitschnellsten gegen ihre Alterskameraden durchsetzen:

    Klassenstufe 5

     

     

     

     

    männlich

    Zeit

     

    weiblich

     

    1 Louis Maurer

    06:24 min

     

    1 Fibi Senftner

    07:14 min

    2 Diego Könnecke

    06:43 min

     

    2 Alicia Lange

    07:39 min

    3 Tony Meyer

    06:44 min

     

    3 Elen Hovhannisyan

    07:47 min

     

     

     

     

     

    Klassenstufe 6

     

     

     

     

    männlich

    Zeit

     

    weiblich

    Zeit

    1 Malte Schott

    06:25 min

     

    1 Jennifer Schüler

    06:39 min

    2 Hagen Gerbothe

    06:32 min

     

    2 Coline Schott

    06:45 min

    3 Luis Hansen

    07:04 min

     

    3 Selma Peters

    07:24 min

     

     

     

     

     

    Klassenstufe 7

     

     

     

     

    männlich

    Zeit

     

    weiblich

    Zeit

    1 Jonas Streich

    06:03 min

     

    1 Lia Krause

    06:19 min

    2 Maximilian Kraeling

    06:12 min

     

    2 Anne Brandt

    06:56 min

    3 Arne Schlösser

    06:13 min

     

    3 Mathilda Stertz

    06:56 min

     

     

     

     

     

    Klassenstufe 8

     

     

     

     

    männlich

    Zeit

     

    weiblich

    Zeit

    1 -

     

     

    1 Jette Wittchen

    07:37 min

    2 -

     

     

    2 Celine Schäfer

    07:39 min

    3 -

     

     

    3 Sarah Broutschek

    07:51 min

     

     

     

     

     

    Klassenstufe 9

     

     

     

     

    männlich

    Zeit

     

    weiblich

    Zeit

    1 Richard Stertz

    05:14 min

     

    1 Jenny Mattisseck

    07:11 min

    2 Luca Stein

    06:11 min

     

    2 Victoria Fliege

    07:21 min

    3 Laurence Weber

    06:21 min

     

    3 Lea Remuhs

    07:26 min

     

     

     

     

     

    Klassenstufe 10

     

     

     

     

    männlich

    Zeit

     

    weiblich

    Zeit

    1 Henrik Krause

    05:23 min

     

    1 Lina Prokop

    10:49 min

    2 Eric Gohlke

    06:02 min

     

    2 -

     

    3 Tristan Hiegemann

    06:23 min

     

    3 -

     

     

    Insgesamt hatte Richard Stertz die schnellste Laufzeit der Jungen mit 05:14 min und Lia Krause die schnellste Laufzeit der Mädchen mit 06:19 min.


  • 12.09.2018 - C. PfannkuchSolide Leistungen mit hervorragendem Schlussspurt

    Einen ersten sportlichen Mehrkampf durften am Mittwoch den 12.09.18 unsere Jungen und Mädchen der WK IV in Quedlinburg bestreiten. Für Jugend trainiert für Olympia in der Sportart Leichtathletik gingen stellvertretend für die Jungen unseres Gymnasiums Karl Krause, Kilian Deike, Malte Schott, Arne Schlösser, Justus Brabandt und Emil Wiele an den Start. Die Mädchen wurden durch Klara Winger, Marlene Jung, Coline Schott, Hannah Giebel, Fibi Senftner und Alicia Lange vertreten.

    In vier verschiedenen Einzeldisziplinen (50m- Sprint, Weitsprung, Ballwurf und 800m) sowie der abschließenden 4x50m Staffel männlich und weiblich versuchte sich unsere Delegation an die Spitze  der 8 teilnehmenden Gymnasien des Harzkreises zu setzen.

    Die Konkurrenz war in allen Disziplinen sehr groß. Nicht zuletzt durch die Teilnahme des GutsMuths Gymnasiums Quedlinburg, welche viele Leichtathleten aus dem Verein heranziehen konnte. Jedoch konnte sich beispielsweise Arne Schlösser mit hervorragenden 51,18m im Ballwurf als größte Weite des Tages feiern lassen.

    Mit guten bis sehr guten Leistungen konnten sich die Mädchen über einen 5. und die Jungen über einen 4. Platz freuen. Erwähnenswert sind neben vielen neuen persönlichen Rekorden die hervorragenden 800m- Zeiten beider Teams:

     

    Arne Schlösser

    3:03 min

    Malte Schott

    3:04 min

    Coline Schott

    3:12 min

    Alicia Lange

    3:21 min

    Karl Krause

    3:22 min

    Fibi Senftner

    3:23 min

    Klara Winger

    3:27 min

    Hannah Giebel

    3:28 min

    Marlene Jung

    3:39 min

    Emil Wiele

    3:42 min

    Justus Brabandt

    3:47 min

    Kilian Deike

    3:51 min

     

    Alle Starter unseres Gymnasiums lagen unter 4 Minuten. Um die Leistungen besser einschätzen zu können: 9 der 12 oben genannten Sportler konnten die strengen Goldanforderungen für das Deutsche Sportabzeichen unterbieten. Die restlichen drei unterboten die Silberanforderungen.

    Abschließend gratulieren wir allen Athleten zu einem gelungenen Wettkampf mit sehr guten Ergebnissen und sind gespannt auf zukünftige Leistungssteigerungen.


  • 05.09.2018 - H. GollaFeierliche Aufnahme der Schüler der neuen 5. Klassen

    Am 5. September war es für unsere neuen Schüler soweit – der erste schulische Höhepunkt am Europagymnasium Richard von Weizsäcker stand an. Umrahmt von Gesangsdarbietungen des Chores aus Schülern der 6. Klassen geleitet von Frau Wurlitzer, welche den „Neuen“ auch gleich gute Tipps für erfolgreiches Lernen an unserer Schule gaben, stand die feierliche Aufnahme aller 5.-Klässler im Mittelpunkt der Veranstaltung. Eine Urkunde, Blumen und ein kleines Präsent für alle Schüler, dazu ein Erinnerungsfoto für die Familienchronik – so gelang ein würdiger Einstieg in die Schullaufbahn am Gymnasium. Wir wünschen allen Schülern der 5. Klassen viel Erfolg in den nächsten 8 Schuljahren, damit wir sie ebenso feierlich im Jahr 2026 als Abiturienten von unserer Schule verabschieden können.